Haarglätter

Widerspenstige Naturlocken, zu glattes Haar oder krisselige Haarlängen? – Ein Glätteisen ist für alle drei Haarprobleme geeignet. Einerseits können Haare relativ schnell für den Sleek Look geglättet werden, aber auch genauso schnell lassen sich tolle Locken zaubern.

An seine Haarpracht sollte man aber nicht jedes Glätteisen anwenden. Haare sind empfindlich gegen große Hitze, trocknen dann schnell aus und brechen. Deswegen ist die Qualität eines Glätteisens von großer Wichtigkeit. Im besten Fall verfügt das Glätteisen über hochwertige Keramikplatten, mehrere Hitzestufen und für die Sicherheit über eine automatische Abschaltung und ein drehbares Kabelgelenk. Vor dem Kauf ist es daher sinnvoll, sich Erfahrungsberichte und Glätteisen-Tests anzuschauen, um für sich das beste Glätteisen zu finden. Das Gleiche gilt übrigens für Lockenstäbe und Haarföne, die ebenfalls große Qualitätsunterschiede aufweisen können.

Nie ohne Hitzeschutz

Ganz gleich, ob eine aufwendige Fönfrisur gestylt wird, der Lockenstab zum Einsatz kommt oder ein modernes Glätteisen – immer sollte man an den wichtigen Hitzeschutz denken. Hitzeschutz gibt es in Form von Sprays, die vor dem Styling gleichmäßig auf das Haar verteilt werden. Hitzeschutzsprays schützen nicht nur das Haar vor Hitze, sondern je nach Produkt auch vor den schädlichen UV-Strahlen, die das Haar schädigen aber auch beispielsweise rot gefärbtes Haar ausbleichen lassen. In vielen Sprays ist zusätzlich Vitamin B5 enthalten. Das Vitamin B5 stärkt das Haar und verleiht ihm Glanz und Spannkraft.

Kategorie: Allgemein


Kommentar schreiben

Kommentar